EBC Cruise Talk

Am 21. April 2016 veranstaltete die EBC Hochschule bereits zum fünften Mal in Folge den Cruise Talk. Im Rahmen eines Event-Projektes führten die Studierenden des 4. Semesters »Tourism & Event Management« die Planung und die Organisation der Veranstaltung eigenverantwortlich durch. Die Initiatorinnen und Tourismus- und Event Dozentinnen Prof. Dr. Antje Wolf und Ulrike Jackson, sowie der Chefredakteur des Schiffsreisen-Magazins, Oliver Schmidt, sorgten auch in diesem Jahr für eine hochkarätige Besetzung der Talk-Runden.

Programm 2016

Talkrunde 1: FLUSSKREUZFAHRTEN - KLEINE SCHIFFE, GROSSES POTENTIAL?>

Das Angebot von Flusskreuzfahrten hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt: Heute fahren auf den großen Flüssen Europas die spektakulärsten Schiffe, die die Reedereien zu bieten haben. Sie bestechen durch eine familiäre Atmosphäre, ein exzellentes gastronomisches Angebot und abwechslungsreiche Landgänge. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass auf den Flüssen kein Wellengang zu verspüren ist und sich die Flusskreuzfahrten somit auch für empfindliche Personen als Alternative zur Hochseekreuzfahrt etablieren können. Insgesamt zeichnet sich in den nächsten Jahren ein großes Potential für Flusskreuzfahrten ab – höchste Zeit also, dass wir diesem oft unterschätzten Kreuzfahrtsegment in unserer ersten Talkrunde auf den Grund gehen. 

u.a. mit den Talkgästen Marius Griego (A-ROSA Flussschiff GmbH), Hubert Schulte-Schmelter (1AVista Reisen) und Helge Grammerstorf (IG RiverCruise)

 
Talkrunde 2: THEMENKREUZFAHRTEN - THEMA SCHLÄGT DESTINATION?>

Das Angebot reicht von FKK Kreuzfahrten zu Gay Cruises bis hin zu einem Metal Festival an Bord. Den Fantasien der Reiseveranstalter sind heutzutage keine Grenzen mehr gesetzt. Sie versuchen mit immer spezielleren Angeboten, die Vorlieben ihrer Kunden zu treffen. Dieses Konzept scheint aufzugehen: Themenkreuzfahrten sind meist nach wenigen Tagen ausgebucht. Das Kreuzfahrtunternehmen entwickelt somit nicht nur ein neues Segment, sondern spricht vor allem eine neue Zielgruppe an, die wohlmöglich an einer normalen Kreuzfahrt nicht teilgenommen hätte. An Bord herrscht immer gute Stimmung. Man kann ungestört seinem persönlichen Interesse nachgehen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Kreuzfahrten wird sich hier nur auf das Thema und die Umsetzung vor Ort konzentriert. Dabei wird die Reiseroute zur Nebensache. Während das Schiff an den schönsten Häfen anlegt, bleibt der Gast lieber auf dem Sonnendeck, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Künftig könnte das Thema der Kreuzfahrten die Reiseentscheidung stärker beeinflussen als die Destination.

mit den Talkgästen Wybcke Meier (TUI Cruises), Rudolf Stäuble (DER Touristik) Brunhild Erley (Golf & Kreuzfahrt), Philipp Wagner (Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH (NIT) und Hubert Schulte-Schmelter (1AVista Reisen)

 

Talkgäste des EBC Cruise Talk

Bernd C. H. Brümmer
Seetouristik Manager/ Reise Journalist
zur Person

Der gelernte Schiffsausrüster kam vom Norddeutschen Lloyd zum Hapag-Lloyd Reisebüro. Seit 1978 bis Ende Februar 2016 war er 38 Jahre aktiv in der Touristik tätig, davon 35 Jahre im Kreuzfahrtgeschäft auf See und auf dem Fluss. Aktive Fahrtenzeit erlebte er auf der legendären „EUROPA V“. Daneben hat er weltweit rund weitere 50 verschiedene Kreuzfahrtschiffe bereist. Er schreibt heute gerne über Schiffe und die Menschen an Bord. Mit seinem Praxis-Background wird er oft zum Vor- und Querdenker der Branche, der unangenehme Wahrheiten nicht scheut und gerne (besonders jetzt im „maritimen Unruhestand“) die „Welt der Kreuzfahrten“ weiterhin aktiv mitgestalten wird. 

schließen
Helge H. Grammerstorf
Geschäftsführer SeaConsult HAM GmbH
zur Person

Helge Grammerstorf ist mittlerweile seit mehr als 30 Jahren in der Passagierschifffahrt tätig. Davon arbeitet er seit über 15 Jahren als geschäftsführender Gesellschafter der Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft SeaConsult HAM GmbH, die ihren Schwerpunkt auf der internationalen Hochsee- und Flusskreuzfahrtindustrie hat. Des Weiteren ist er Geschäftsführer der SeaConsult FIN GmbH, welche auf die Finanzierung von Fluss- und Hochseekreuzfahrtschiffen spezialisiert ist. Seit März 2013 bekleidet Helge Grammerstorf die Position des Direktors von CLIA Deutschland, der deutschen Vertretung von CLIA Global, dem Weltverband der Kreuzfahrtindustrie. Er ist ebenfalls Geschäftsführer der IG RiverCruise, der Vereinigung der europäischen Flusskreuzfahrtreedereien. Helge Grammerstorf ist Inhaber des Patents AG („Kapitän auf Großer Fahrt“) und Diplom Wirtschaftsingenieur für Seeverkehr. 

schließen
Marius Griego
Director Sales, A-ROSA Flussschiff GmbH
zur Person

Marius Griego ist nach beruflichen Stationen bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Carara Kreuzfahrten und bei der Reederei Peter Deilmann seit Mai 2015 für den Vertrieb bei A-ROSA zuständig. Die A-ROSA Flussschiff GmbH bietet mit elf modernen Premium-Schiffen Kreuzfahrten auf Donau, Rhein/Main/Mosel und Rhône/Saône an.

schließen
Hubert Schulte-Schmelter
Gründer und Geschäftsführer 1AVista Reisen
zur Person

Hubert Schulte-Schmelter gründete 2007 1AVista Reisen, Spezialveranstalter für Flusskreuzfahrten und geführte Rundreisen. Neben der Geschäftsführertätigkeit ist er Vorstandsvorsitzender der von ihm gegründeten Stiftung für traumatisierte Kinder mit Sitz in Köln.

Seine touristische Tätigkeit begann er 1970 als Reiseleiter auf Kreuzfahrtschiffen rund um die Welt. Anschließend leitete er bei NUR-Touristik (heute Thomas Cook) die Abteilung Seereisen. Von 1989 bis 2006 baute Herr Schulte-Schmelter das Hochsee- und Flusskreuzfahrtprogramm bei Phoenix Reisen Bonn auf.

schließen
Brunhild Erley
Ressortleiterin Golf beim Schiffsreisen-Magazin
zur Person

Brunhild Erley studierte Anglistik und Germanistik, dem Reisen ist sie seit jeher sehr verbunden. Seit mehr als 15 Jahren ist sie außerdem passionierte Golferin und spielte zahlreiche Golfplätze auf vier Kontinenten. Über viele davon berichtete sie in seetouristischen Medien.

schließen
Rudolf Stäuble
Bereichsleiter Spezialreisen bei der DER Touristik Frankfurt GmbH & Co. KG
zur Person

Rudolf Stäuble ist seit 1999 bei DERTOUR in Frankfurt beschäftigt und seit 2002 als Bereichsleiter Spezialreisen auch für die Kreuzfahrten verantwortlich. Der Auf- und Ausbau eines Kreuzfahrten-Segments bei DERTOUR und ADAC Mitgliederreisen stellen Schwerpunkte seiner Tätigkeit bei der DER Touristik in Frankfurt dar. Sowohl geschäftlich als auch privat begeistert er sich für die Vielfalt an Schiffen, die derzeit Flüsse und Weltmeere befahren.

schließen
Philipp Wagner
Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Projektbetreuer Reiseanalyse
Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH (NIT)
zur Person

Philipp Wagner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im NIT, dem Institut für Tourismus und Bäderforschung in Nordeuropa. Unter anderem ist er verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung der Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR). In nationalen und internationalen Projekten sorgt er dafür, dass Markforschungsergebnisse zur touristischen Nachfrage in Marketing und strategischen Planungsprozessen genutzt werden können.

schließen
Moderator Oliver Schmidt
Chefredakteur Schiffsreisen-Magazin, Schiffreisen-TV und Schiffsreisen-Talk
zur Person

Seit über 30 Jahren ist Oliver Schmidt mit der Kreuzfahrt verbunden, seit zehn Jahren betreut er seetouristische Medien als Chefredakteur. 100 Kreuzfahrten hat er bereits absolviert. Gemeinsam mit Prof. Dr. Antje Wolf und Ulrike Jackson initiierte Oliver Schmidt vor fünf Jahren den ersten Cruise Talk der EBC Hochschule und steht dem Team seitdem beratend zur Seite.

schließen
  • Instagram
  • WhatsApp
  • Facebook Plug In
  • Google Plus Plug In
  • XING Plug In
  • Twitter Plug In
  • You Tube Plug In