NEUIGKEITEN DER EBC
Infobox

Arbeit 4.0 – Experten diskutieren Wandel in der Arbeits- und Führungswelt an der EBC Hochschule

Anlässlich der Buchvorstellung «CSR und neue Arbeitswelten», herausgegeben von Prof. Dr. Brigitte Spieß und Prof. Dr. Nicole Fabisch, hat am letzten Freitag die spannende Veranstaltung «Arbeit und Führung neu denken» mit verschiedenen Referenten, u.a. der Psychologe Louis Lewitan oder dem Google-Personalchef Frank Kohl-Boas, an der EBC Hochschule Hamburg stattgefunden.

Prof. Dr. Brigitte Spieß brachte es gleich zu Anfang auf den Punkt „Führungskräfte werden von der nachwachsenden Generation herausgefordert, denn sie bevorzugen einen anderen Führungsstil und neue Arbeitskulturen“. Es folgten  vier Impulsvorträge von Autor/innen des Buches, die das Publikum sofort mitrissen. Yukiko Kobayashi gab beispielsweise einen Einblick in ihr Unternehmen Impact Dock. Hier wird ein Netzwerk von Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen, Generationen und Kulturen zusammengebracht, um eine Verbindung von erfolgreichem unternehmerischen Handeln und gesellschaftlichen Zielsetzungen anzustreben. Die gegensätzlichen Perspektiven schaffen ein Verständnis für die Bedürfnisse des jeweils anderen, wie es sonst nicht möglich wäre.

Der Psychologe und Manager-Berater Louis Lewitan machte anschließend eindrucksvoll klar, wie sehr die Macht der Emotionen in den Unternehmen unterschätzt wird. Statt neuen Kompetenzen, bräuchte es viel mehr Persönlichkeiten in den Führungsetagen.

Andreas Greve, Mitgründer und Geschäftsführer der nextpractice GmbH befragte im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales 400 TOP-Führungskräfte in Deutschland zur Führungskultur im Wandel. So befürworteten 80% der Führungskräfte einen Paradigmenwechsel in der Führungskultur – weg von der reinen Effizienzorientierung.

Und auch Frank Kohl-Boas, Head of HR bei Google, sah die von Google bereits praktizierte mitarbeiterzentrierte Führungskultur als einen wesentlichen Faktor des Erfolges. Ausschließlich die Mitarbeiter/innen würden den Unterschied eines Unternehmens ausmachen, denn sie verhielten sich zum Kunden so, wie das Unternehmen zum Mitarbeiter.

Chief Medical Officer der RWE AG, Prof. Dr. Christian Feldhaus, ging in seinem Impulsvortrag auf die Gesundheit in der Führung ein. So sei nicht der Krankenstand derer, die krank zuhause das Bett hüteten, das Problem, sondern der Verlust an Arbeitskraft durch diejenigen, die durch Faktoren wie Burnout, Mobbing, Demotivation, Überstunden, Führungsschwäche etc. keine 100% Performance mehr am Arbeitsplatz erbringen können. Besonders der Zusammenhang von Führung und Motivation wurde herausgestellt.

Anschließend boten verschiedene Themenlabore und das Get together reichlich Gelegenheit für den gemeinsamen Austausch und weiteren Input für die anstehenden Aufgaben.

Veranstaltung "Arbeit und Führung neu denken" im Rahmen der Buchvorstellung "CSR und neue Arbeitswelten" an der EBC Hochschule Hamburg.

V.l.n.r. Frank Kohl-Boas, Christian Feldhaus, Andreas Greve, Nicole Fabisch, Yukiko Kobayashi, Brigitte Spieß, Louis Lewitan

Vortrag Yukiko Kobayashi

Gruppenbild Vortrag

  • Instagram
  • WhatsApp
  • Facebook Plug In
  • Bibliotheksblog
  • Google Plus Plug In
  • XING Plug In
  • Twitter Plug In
  • You Tube Plug In