12 Fakten: Typisch New York!

17. September 2018

Was so alles typisch New York ist erzählt uns einer, der es wissen muss: Mario Lanzarotti hat selber lange im Big Apple gelebt und dort bei einem Herrenschuhhersteller gearbeitet. An der EBC Hochschule in Berlin hat er seinen Abschluss in Fashion, Luxury & Retail Management gemacht. Seine Facts zu Feiertagen, Food und Freizeit lest ihr hier!

  1. Typisch New York: „Unbegrenzte Möglichkeiten – Vielfalt – BIG“ sind die drei Begriffe, die Mario Lanzarotti sofort zu New York einfallen.
  1. Fun Fact gefällig? Es kostet fast $300.000 jährlich, einen Hotdog Stand beim Central Park zu besitzen.
  1. „Work hard, play hard” lautet das Motto des typischen New Yorkers! Es wird also viel und hart gearbeitet, danach aber auch ordentlich gefeiert.
  1. Sonntagsbrunch? Ist in New York ein MUSS!
  1. Wann ist selbst im ohnehin pulsierenden New York mal Ausnahmezustand? Am amerikanischen Unabhängigkeitstag (Fourth of July) und am Tag der Arbeit (Labour Day) wird hier so richtig groß gefeiert! Paraden, Feuerwerk und jede Menge Essen – es gibt das volle Programm!
  1. Die New Yorker sind Meister in Sachen Storytelling und Selbstvermarktung.

 

Mario Lanzarotti erzählt, was so typisch New York ist.

 

  1. Koffein-Junkies: Die New Yorker trinken etwa 7-mal mehr Kaffee als der Rest Amerikas.
  1. Fußball ist hier grad ganz stark im Kommen.
  1. Ansonsten sind Baseball, American Football und Basketball die drei großen Nationalsportarten.
  1. Burger und Pizza sind das typischste Essen in NYC. Finden wir jetzt wenig überraschend 😉
  1. Und danach? Die New Yorker sind verrückt nach Doughnuts, Cheesecakes und Ice Cream!
  1. Die Wohnungssuche: Lanzarotti empfiehlt, sich vorab genau über die Stadtteile zu informieren und auch Locals für Empfehlungen anzuschreiben. Über Portale wie Airbnb sollte man anfangs für zwei oder drei Wochen etwas mieten und dann vor Ort ein Zimmer/Apartment suchen.

 

Übrigens: Hier haben wir schon mal ein Interview mit Mario Lanzarotti gebracht. Erfahrt dort z. B., in welchem Land er mittlerweile lebt und wie ihm die EBC Hochschule auf seinem Weg geholfen hat.

Auf & Davon