Flirten wie ein Profi: Was kommt nach Tinder & Co?

26. April 2018

Schmetterlinge im Bauch und die berühmte rosarote Brille auf der Nase können so schön sein. Das erste Date ist aber erst mal Aufregung pur. Vor allem, wenn man sich online kennenlernt, ist Flirten ganz ohne Emoticons und lustige Filter echt schwer. Mit unseren Fragen fürs erste Date lernt ihr euch besser kennen und es entsteht garantiert keine peinliche Stille.

Das Wichtigste zu Beginn: statistisch gesehen gibt es keinen besseren Ort, um andere Singles zu treffen, als die Hochschule selbst. Das Studentenwerk hat herausgefunden, dass knapp die Hälfte aller Studierenden in keiner Beziehung sind. Die Chancen zwischen Bibliothek, Mittagspause und Kneipe zu flirten könnten also nicht besser stehen.

Der erste Eindruck zählt

Diese Floskel kennen wir alle nur zu gut aus Bewerbungsgesprächen. Das gilt natürlich auch fürs Flirten, nur hat man hier nicht den Druck, ein Assessment Center zu überstehen. Wichtig ist, dass man sich einfach gut versteht. Wir haben für euch 15 interessante Fragen recherchiert, die garantiert für genug Gesprächsstoff sorgen:

  1. Was war das peinlichste, das du je erlebt hast?
  2. Die drei ??? oder TKKG? (Das erspart euch Stress vorm Einschlafen ;-))
  3. Was wolltest du als Kind immer werden?
  4. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wo ginge deine nächste Reise hin?
  5. Was gehört auf die perfekte Pizza?
  6. Was würdest du mit einer Million Euro machen?
  7. Aufstehen oder snoozen?
  8. Welches Hobby wolltest du schon immer mal ausprobieren?
  9. Welches Talent hättest du gern?
  10. Hast du schon mal etwas geklaut und wenn ja, was?
  11. Team Pauschal-Urlaub oder Backpacking-Reise?
  12. Hast du einen Spitznamen?
  13. Was war der bisher coolste Tag in deinem Leben?
  14. Welche Superkraft hättest du gerne?
  15. Was ist der schönste Ort, an dem du je warst?

Mit diesen Fragen im Gepäck sollte zumindest das erste Date ein Kinderspiel werden.

 

Tipps & Tricks