NEUIGKEITEN DER EBC
Infobox

EBC-Projektberatung fruchtet: Neue Radrouten für den Berliner Südwesten feierlich eröffnet

Campus Berlin, 24.06.2019

Am 21. Juni 2019 wurden die touristischen Radrouten des Südwestens, die Wannsee-Babelsberg und Nikolassee-Route eröffnet. Damit folgen sie der Dahlem Route, die bereits 2018 an den Start gebracht wurde. Zusammen bilden sie 60 km frei kombinierbare, ausgeschilderte Radrouten.

Als bedeutsames Kooperationsprojekt zwischen Berlin und Potsdam fand die Eröffnung durch die Bezirksbürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf, Cerstin Richter-Kotowski und den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam Mike Schubert statt. Je eine Delegationen aus Potsdam und Berlin radelten auf der Wannsee-Babelsberg Route aufeinander zu und trafen sich am Bahnhof Griebnitzsee, um die Radrouten gemeinsam feierlich einzuweihen.

Burkhard Kieker (Geschäftsführer visitBerlin) stellte fest: „Die beiden neuen Radrouten stellen eine gelungene Verknüpfung von Kultur, Natur und umweltfreundlicher Aktivität dar und greifen damit aktuellen Trends im Freizeit-und Urlaubsverhalten auf. Radtouristische Angebote entsprechen aber nicht nur dem aktuellen Lebensstil, sondern sind auch nachhaltige Wirtschaftsförderung und zudem ein verbindendes Element zwischen Gästen und Berlinerinnen und Berlinern. Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf ist mit dem neuen Angebot auf dem richtigen Weg gemeinsam mit visitBerlin die touristischen Potentiale zu identifizieren und attraktive Produkte für Gäste von nah und fern zu entwickeln.“


Alle Routen haben eine Länge von ca. 20 km und sind miteinander kombinierbar, so dass ein touristisches Radroutennetz von ca. 60 km Länge durch den Berliner Südwesten entstanden ist. Sie alle sind als Rundtour konzipiert, in beide Richtungen befahrbar und mit Schildern ausgewiesen. Jede der Routen folgt einem besonderen Thema. Zahlreiche Kultureinrichtungen warten entlang der Dahlem Route. Durch ein besonderes Naturerlebnis zeichnet sich die Nikolassee Route aus. Die Wannsee-Babelsberg-Route führt mitten durch das UNESCO-Welterbe „Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin“.

Die neuen Radrouten wurden im Rahmen eines Beratungsprojekts durch die EBC Hochschule, Prof. Dr. Frank Schaal, konzipiert und anschließend durch die Firma Quanz & Partner GmbH umgesetzt. Die Radrouten Südwest schaffen ein authentisches und nachhaltiges Profil für die Tourismusregion. Somit wird in Zusammenarbeit mit visitBerlin ein wichtiger Beitrag für die Umsetzung des Tourismuskonzepts 2018+ des Landes Berlin geleistet, indem das neue touristische Angebot zu einer Entzerrung des boomenden Tourismus in den Innenstadtbezirken beiträgt und die regionale Wirtschaftsstruktur verbessert.

Finanziert wird die Maßnahme aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) anteilig aus Bundes- und Landesmitteln. Alle drei Routen sind in einem neu erstellten Pocketflyer zusammengefasst, der unterwegs mit Kartendarstellungen und kurzen Beschreibungen gute Orientierung bietet. Zudem besteht die Möglichkeit der digitalen Navigation mit dem eigenen Smartphone über die Plattform Komoot.

Axel Quanz (Quanz & Partner GmbH) und Prof. Dr. Frank Schaal (EBC Hochschule) freuen sich über den Abschluss des Projektes

Jetzt möglich: eine Radtour durch das UNESCO-Welterbe „Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin“

  • Instagram
  • Facebook Plug In
  • LinkedIn
  • Twitter Plug In
  • YouTube Plug In

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen.