NEUIGKEITEN DER EBC
Infobox

Erster deutscher Zonta Club tagt an der EBC

Campus Hamburg, 21.06.2018

Ein ungewohntes Bild bot sich den abendlichen Besuchern der EBC. Wo sonst jugendlichen Studierenden die Ideen modernen verantwortungsvollen Wirtschaftens nahe gebracht werden, diskutierten rund 30 Frauen unterschiedlichster Alters- und Berufsgruppen engagiert vor großen Stellwänden.

Der neue Vorstand des Zonta Clubs Hamburg mit Präsidentin Dorothea Patt und Vize-Präsidentin Sonja Matthiesen hatte zu einem Workshop in eigener Sache geladen. Prof. Dr. Nicole Fabisch, seit nunmehr fünf Jahren Mitglied des Clubs, war Gastgeberin und traf an diesem Abend unter anderem Yukiko Kobayashi, Kuratoriumsmitglied der EBC und ebenfalls Mitglied im Zonta Club Hamburg. https://zonta-hamburg.de/node/8645

Zonta wurde 1919 in den USA als erster weiblicher Service-Club gegründet. (Service-Clubs sind überparteilich, überkonfessionell und weltanschaulich neutral. Sie setzen sich auf Grundlage gemeinsamer Werte für das Wohl Anderer ein, sind oft international vernetzt und legen neben dem Charity-Gedanken großen Wert auf weltweite freundschaftliche Beziehungen der Mitglieder. Andere bekannte Service-Clubs sind Lions oder Rotary).

Zonta ist heute ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen in verantwortungsvollen Positionen, die sich dafür einsetzen, die Lebenssituation von Frauen im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich zu verbessern. Das Club-Motto lautet Advancing the Status of Women Worldwide through Service and Advocacy  www.zonta.org.

Der Name Zonta ist der Symbolsprache der Sioux Indianer entlehnt und bedeutet ehrenhaft handeln, vertrauenswürdig und integer sein. Weltweit bestehen heutzutage über 1.200 Clubs in 67 Ländern mit mehr als 30.000 Mitgliedern. Als Nicht-Regierungsorganisation (NGO) hat ZONTA International bei der UNO seit ihrer Gründung im Jahr 1945 konsultativen Status.

Bekannte Mitglieder bei Zonta waren u.a. Rosa Schapire (1874−1954), Kunsthistorikerin und Mäzenin der Künstlergruppe Brücke, Amelia Earhart (1897– verschollen 1937), US-amerikanische Flugpionierin und Frauenrechtlerin, Marion Gräfin Dönhoff (1909–2002), Chefredakteurin und Mitherausgeberin der Wochenzeitung Die Zeit oder Rita Süssmuth (* 1937) von 1988 bis 1998 Präsidentin des Deutschen Bundestages.

Der Zonta-Club Hamburg wurde 1931 als erster Zonta-Club in Deutschland gegründet. Mittlerweile gibt es fünf Clubs in der Hansestadt, da eine Clubphilosophie darin besteht, die Anzahl der Mitglieder auf etwa 50 Frauen zu begrenzen, damit sich alle untereinander persönlich kennen lernen können.

Der Zonta-Club Hamburg engagiert sich in lokalen, nationalen und internationalen Serviceprojekten und unterstützt seit Jahren gezielt Frauen in Not, Mütter behinderter Kinder sowie benachteiligte Mädchen. Darüber hinaus werden begabte junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen gefördert. Vielleicht treffen wir zukünftig auch die eine oder andere EBC Absolventin unter den engagierten Zonta-Clubmitgliedern.

Der erste deutsche Zonta-Club

Der erste deutsche Zonta-Club

  • Instagram
  • Facebook Plug In
  • LinkedIn
  • Twitter Plug In
  • YouTube Plug In

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen.