NEUIGKEITEN DER EBC
Infobox

EBC-Studierende forschen zum Thema Start-ups

Campus Hamburg, 04.05.2018

Haspa, Hubs und Einhörner – EBC-Studierende präsentieren ihre Recherchen und Insights zu Existenzgründungen, Start-up-Schmieden und Banken

In diesem Jahr waren die studentischen Marktforschungsteams aus International Business Management, International Business & Fashion Management und Sports Management in das Programm des Existenzgründertags am Hamburger Campus eingebunden, um die Ergebnisse des »Applied Marketing Research« Projektes zu präsentieren. Dies hatte einen guten Grund, denn die Studierenden hatten sich im Auftrag unserer Projektpartnerin, der Hamburger Sparkasse, kurz Haspa, intensiv mit dem Themenfeld Start-ups befasst.

Stefanie Huppmann, Leiterin der Abteilung Start-ups bei der Hamburger Sparkasse und ihre Kollegin und Start-up Beraterin Svenja Friedrich waren gekommen, um sich ausgewählte Präsentationen und deren Ergebnisse anzuhören. Unter Leitung von Prof. Dr. Nicole Fabisch hatten fast 30 Studierende in neun Gruppen Desk Research betrieben, Fokusgruppen organisiert und Befragungen durchgeführt.

Die engagierten Teams hatten die übergeordnete Forschungsfrage untersucht, wo die Hamburger Sparkasse ihr ohnehin schon umfangreiches Angebot für Existenzgründerinnen und Existenzgründer gegebenenfalls noch optimieren kann, wie die Kommunikationsbotschaften der Bank(en) bei jungen Leuten ankommen und warum immer noch weniger Frauen als Männer den Schritt in die Selbstständigkeit wagen.

Hierzu hatten sich die Rechercheteams zunächst mit Zahlen, Fakten und aktuellsten Trends der deutschen und internationalen Gründerszene beschäftigt. So präsentierten die ersten beiden Teams aktuelle Tech Trends und internationale Startup Hotspots wie San Francisco, Tel Aviv, Berlin oder Bangalore. Darüber hinaus wurden Angebote nationaler Wettbewerber und internationaler Banken analysiert und mit denen der Haspa verglichen sowie Einblicke in das Geheimnis der Einhörner gegeben. (Als Einhorn werden außergewöhnlich erfolgreiche Start-up-Unternehmen bezeichnet, die eine Marktbewertung von über einer Milliarde US-Dollar haben.)         

Anschließend erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einige Insights aus den Fokusgruppen wie die Tatsache, dass die Haspa als sympathisch, aber auch hanseatisch-traditionell wahrgenommen wird und als Automarke am ehesten mit einem VW assoziiert wurde. Im Kontext Social Media fanden die studentischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fokusgruppen die Auftritte aller untersuchten Banken optimierungsbedürftig und sähen wenig Anlass einer Bank auf Instagram oder Facebook zu folgen. Die weiblichen Teilnehmerinnen betonten, dass es für Frauen immer noch eine besondere Herausforderung darstelle, Familie und Gründungsaufwand unter einen Hut zu bringen, dass sie sich eher nicht als »Mompreneur« sehen und teilweise auch das Risiko der Selbstständigkeit scheuen würden.

Die schwierigste Aufgabe hatte die beiden Teams zu bewältigen, die mit begrenztem Zeitbudget »echte« Start-ups interviewen sollten. Diese waren entweder gar nicht zu erreichen oder extrem beschäftigt. Trotzdem gelang es den Studierenden einigen Gründerinnen und Gründer erfolgreich »aufzulauern« und herauszufinden, dass die meisten eher zufrieden mit dem Angebot der Haspa und ihrer Mitbewerber waren. Einige würden sich mehr Risikobereitschaft der Banken bei der Finanzierung von Innovationen wünschen, noch mehr Unterstützung beim Vernetzen mit anderen Unternehmen, weitere Angebote im Online-Portal oder bessere Konditionen für Stammkunden.  

Wie bereits in den Vorjahren waren auch in diesem Jahr Projektleiterin und Unternehmenspartnerinnen beeindruckt vom Einsatz der Studierenden und der Qualität ihrer Ergebnisse. Vielleicht lässt sich die Zusammenarbeit im Kontext Start-up Forschung weiter ausbauen, denn wie es in der Wissenschaft oftmals heißt: »Further research needed«

Nicole Fabisch

Studierende der EBC Hochschule präsentieren ihre Recherchen und Insights zu Existenzgründungen, Start-up-Schmieden und Banken

Stefanie Huppmann, Leiterin der Abteilung Start-ups der Hamburger Sparkasse, Start-up Beraterin Svenja Friedrich und Prof. Dr. Nicole Fabisch

Studierende präsentieren ihre Rechercheergebnisse und Insights

Studierende präsentieren ihre Rechercheergebnisse und Insights

  • Instagram
  • WhatsApp
  • Facebook Plug In
  • Bibliotheksblog
  • Google Plus Plug In
  • LinkedIn
  • XING Plug In
  • Twitter Plug In
  • YouTube Plug In
Studium->International->EBC Hochschule->Standorte->Forschung->News & Presse->Blog->
< zurück
UNITE by EBC
Suche->
< zurück
Suche starten