NEUIGKEITEN DER EBC
Infobox

Regierungsdelegation aus Chengdu informiert sich am Campus Düsseldorf über die deutsch-chinesische Zusammenarbeit

Campus Düsseldorf, 12.12.2018

Wie lässt sich die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland weiter vertiefen? Darüber diskutierten eine hochrangige Delegation aus der Provinzhauptstadt Sichuans und China-Experte Prof. Dr. Jonas Polfuß am EBC-Campus in Düsseldorf.

Der stellvertretende Bürgermeister von Chengdu Shuangliu, Herr Zeng Hu, besucht aktuell mit einem Expertenteam Unternehmen in Europa, die wirtschaftlich in der chinesischen Region aktiv sind. Mit Professor Polfuß besprachen die Regierungsvertreter mögliche Strategien, um den wirtschaftlichen, aber auch kulturellen Austausch zwischen China und Deutschland nachhaltig zu fördern. Die Gäste aus China zeigten sich dabei von der internationalen Ausrichtung der EBC Hochschule beeindruckt. Schließlich lassen sich hier im Wirtschaftsstudium nicht nur Fremdsprachen wie das Chinesische kennenlernen. Die Studieren können darüber hinaus ein integriertes Auslandssemester und/oder Praktikum in Metropolen wie Shanghai oder Hongkong absolvieren.

China war in 2017 das zweite Jahr in Folge Deutschlands wichtigster Handelspartner. Die Provinz Chengdu ist touristisch vor allem für Pandabären und scharfes Essen bekannt. Sie ist zugleich ein Hightech-Produktionszentrum und Knotenpunkt für Handel und Transport im gesamten Reich der Mitte. Entsprechend sind dort zahlreiche deutsche Firmen wie Bayer, BASF und Siemens ansässig.

Personen stehen auf der Dachterrasse der EBC Hochschule in Düsseldorf

Regierungsdelegation aus Chengdu mit Prof. Dr. Jonas Polfuß (zur vollen Ansicht bitte anklicken)

  • Instagram
  • Facebook Plug In
  • LinkedIn
  • Twitter Plug In
  • YouTube Plug In

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen.