EBC aktuell!

Pressemitteilungen

Pressemitteilung, 05.02.2014

Senatorin Dr. Stapelfeldt und Generalkonsul von China, Yang Huiqun, begrüßen beim traditionellen chinesischen Neujahrsemfang den Tatendrang der Hochschule


Kuratoriums- und Geschäftsführungsmitglieder der EBC Hochschule mit der Senatorin Dr. Stapelfeld (Foto: EBC Hochschule/Henrike Schunck).

Am Dienstag, den 4. Februar kamen rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Lehre und Forschung, um mit der EBC Hochschule den sechsten traditionellen Neujahrsempfang zu feiern. Neben der Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt richtete auch der Generalkonsul von China,  Yang Huiqun, sein Grußwort an die Hochschule. 2014, nach chinesischem Kalender das Jahr des Pferdes, steht im Zeichen von Dynamik und Tatendrang, durch welche neue Projekte der EBC Hochschule zum Erfolg geführt werden sollen.

Was haben Helmut Schmidt, Helmut Kohl und Angela Merkel neben ihrem Kanzleramt gemeinsam? „Sie sind alle drei im Jahr des Pferdes geboren – 1918, 1930 und 1954“, erklärte Frank Seidensticker, Vorsitzender des Kuratoriums der EBC Hochschule, den staunenden Gästen. Dass dieses Jahr wieder im Zeichen des Pferdes steht, kann somit viel Positives für die Entwicklung der EBC Hochschule bedeuten. Dynamik ist eine gute Eigenschaft des Holzpferdes, welche ebenfalls auf die EBC Hochschule zutrifft. „Sie haben sich für dieses Jahr viel vorgenommen“, bewunderte Dr. Dorothee Stapelfeldt, zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft und Forschung der Freien und Hansestadt Hamburg, die Vorhaben der EBC Hochschule im Jahr 2014. Neue Studienprogramme sollen in den Markt eingeführt werden, die Akkreditierung steht an und auch personell verstärkt sich die Hochschule, welche ihre Ursprünge im Jahr 1934 als Dolmetscherschule hat und seit 2008 staatlich anerkannte Bachelorabschlüsse im betriebswirtschaftlichen Bereich anbietet.

Hochschulen sollen ihre Studierenden gut auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes vorbereiten und ihr politisches und gesellschaftliches Denken und Handeln fördern; ein wichtiger Aspekt, der sich auch im Leitbild der EBC Hochschule wiederfindet. Dr. Stapelfeldt betonte einen der Grundsätze der EBC Hochschule, „Persönlichkeit durch Bildung“, welcher zeigt, dass Studierende während des Studiums mehr als nur Fachwissen vermittelt bekommen. Silvia Semidei, Geschäftsführerin der Euro-Schulen-Organisation und der dazugehörigen EBC Hochschule, griff diesen Aspekt am Abend ebenfalls auf. Persönlichkeit durch Bildung sei sehr wichtig für junge Menschen. Kommunizieren, lehren und lernen werde sich durch die enorme Geschwindigkeit der heutigen Zeit verändern; es gilt, die zukünftigen Fach- und Führungskräfte darauf einzustellen und auszubilden. Aus diesem Grund befindet sich die EBC Hochschule in einer stetigen Bewegung und Entwicklung, um ihre Studierenden bestens auf die Anforderungen der Wirtschaft vorzubereiten.

„Besonders das Auslandssemester und die Praktika waren für uns besonders wichtige Erfahrungen während des Studiums, die unsere Persönlichkeit geprägt haben und durch die wir gereift sind“, bestätigten Jessica Böhlke und Pierre Gröning, Studierende im sechsten Semester an der EBC Hochschule.

Dynamik – sicherlich das Stichwort des Abends und prägend für die Vorhaben der EBC Hochschule im noch jungen Jahr 2014. Den Ausgleich zur Dynamik schafften während der Neujahrsveranstaltung chinesische Nachwuchskünstler, die mit klassischen Stücken und Gesang für die musikalische Untermalung des Abends sorgten.  

 

Hintergrund:

Seit Jahren besteht eine gute und besondere Beziehung der EBC Hochschule zu China. Diese wird gestützt durch die international ausgerichteten Studiengänge „International Business Management“ und „Tourism & Event Management“ mit dem möglichen Schwerpunkt China sowie die enge Kooperation mit der Shanghai University. Die Wertschätzung dieser Verbindung wird durch die Ausrichtung des Neujahrsempfangs nach dem chinesischen Kalender verdeutlicht.


  • Instagram
  • Facebook Plug In
  • LinkedIn
  • YouTube Plug In

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen.