Leiten und begeistern!
Infobox
> PERSPEKTIVEN: Führungsaufgaben in kindheitspädagogischen Einrichtungen
> DAUER: 4 oder 6 Semester (Vollzeit)/6 oder 9 Semester (berufsbegleitend)/Bachelor of Arts 180 ECTS
>
> START: Wintersemester
> STUDIENORTE: Berlin, Düsseldorf, Hamburg
> AKKREDITIERUNG: durch ZEVA
> SPRACHEN: 3./4. Semester 2 Module Fachenglisch
> STUDIENENTGELT: Vollzeit: mtl. 525 EUR/Berufsbegleitend: mtl. 325 EUR

Kindheitspädagogik & Management B.A.

Soziale Einrichtungen wie Kitas benötigen verantwortungsbewusste und qualifizierte Menschen in der Leitung, die durch zukunftsorientiertes Denken und Handeln neue Perspektiven in der Kindheitspädagogik entwickeln.

Der Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik & Management kombiniert Pädagogik mit Fragestellungen des Managements einer kindheitspädagogischen Einrichtung.

Warum Kindheitspädagogik & Management B.A.>

Die Akademisierung der Pädagogik, die Professionalisierung, die gestiegenen Ansprüche der Politik, der Öffentlichkeit und der Eltern verlangen nach Einrichtungen, die sich immer mehr als Bildungsinstitutionen verstehen. Besonders pädagogische Führungskräfte benötigen spezielle pädagogische Qualifikationen und Kompetenzen im Management, die sie dazu befähigen, verantwortlich für die Kinder und Mitarbeiter zu handeln.

Dabei wird unter Management nicht einfach nur Leitung verstanden, sondern die Fähigkeit, die Einrichtung nach innen und außen weiterzuentwickeln. Eine moderne Leitung muss hochqualifiziertes und motiviertes Personal finden und sie muss mit Eltern umgehen können, die immer höhere Ansprüche formulieren. Außerdem muss sie die Kita mit dem Umfeld, dem Stadtteil oder Landkreis, vernetzen, muss Gespräche mit Schulleitern und Behördenvertretern führen. Und nicht zu vergessen, sie muss eine moderne Kindheitspädagogik etablieren und vorantreiben, die auf Respekt und Integration aufbaut und alles gemeinsam mit den Mitarbeitern, die ebenfalls Verantwortung übernehmen sollen.

 
Kein Numerus Clausus>

Einen NC gibt es in diesem Studiengang nicht. Nicht, weil uns die schulischen Leistungen der Studierenden egal sind, sondern weil wir glauben, dass die Abiturnote wenig über die Fähigkeit aussagt, einen pädagogischen Studiengang studieren zu können, der sich an der Praxis orientiert. Wir wollen die guten Studienbewerber haben, die, die es sich zutrauen mit Kindern zu arbeiten und die, die schon jetzt oder später Verantwortung übernehmen wollen.

So dient unser Aufnahmeverfahren auch nicht dazu, die Abiturnoten zu bestätigen, sondern nur dazu herauszufinden, ob die Wahl des Studiums auch die richtige ist. Dieses wird durch ein Interview mit einem/einer Professor/in des Studiengangs sichergestellt. Ebenfalls sehr wichtig ist die Beherrschung der deutschen Sprache, wie die der englischen, da auch Fachtexte in Englisch gelesen werden und ein Aufenthalt im Auslandsstudium oder der Summer School grundlegende Englischkenntnisse  voraussetzt. Sollten diese noch nicht ausreichend sein, so ist dies kein Grund jemandem die Aufnahme zu verweigern, sondern wir empfehlen dem/der Bewerber/in einen Präsenz- oder Online Sprachkurs zu absolvieren.

 
Vollzeit oder Berufsbegleitend?>

Die berufsbegleitende Variante umfasst im Durchschnitt sieben Termine mit einem ganzen Freitag und Samstag, etwa jedes zweite Wochenende in der Vorlesungszeit. Diese Variante ist für berufstätige Erzieherinnen und Erzieher gedacht, die sich weiterqualifizieren wollen und die Leitung einer oder ihrer Einrichtung anstreben.

Das Vollzeitstudium umfasst die normalen Wochentage, wobei der Freitag vorlesungsfrei ist und für die Lektüre oder das Jobben genutzt werden kann. Diese Variante ist für Schulabgänger, ob (Fach-) Abiturienten oder solche mit einer äquivalenten Qualifikation gedacht, die in den Bereich der Kindheitspädagogik streben, aber einen akademischen Abschluss in Richtung Management bevorzugen, weil sie später eine Einrichtung leiten wollen. 

 
Studieninhalte Vollzeitstudium>

Das Grundstudium besteht aus den ersten beiden (im Vollzeitstudium) bzw. drei Semestern (berufsbegleitend), in denen die pädagogischen Grundlagen gelegt werden, die Teil einer Erzieher/in-Ausbildung sind. Daher steigen ausgebildete Erzieher/innen auch erst im dritten bzw. vierten Semester ein und das Studium verkürzt sich! Auf der anderen Seite ist er für junge Menschen attraktiv, die zwar mit Kindern arbeiten wollen, aber schon früh wissen, dass sie auch einmal Verantwortung übernehmen wollen und die nicht unbedingt eine Erzieher/in-Ausbildung anstreben. Jeder/jede Absolvent/in dieses Bachelorstudiums ist einem Erzieher/in berufsrechtlich gleichgestellt.

Die Seminare im Hauptstudium der folgenden Semester behandeln Bereiche wie historische und theoretische Grundlagen der Kindheitspädagogik, Entwicklungs- und sozialpsychologische Aspekte, nationale und internationale Bildungskonzepte und gesellschaftliche Dimensionen der Bildung.

In zwei sehr umfangreichen Modulen geht es einmal um die Organisationsentwicklung, die u.a. Themen wie Personalmanagement, Teamleitung, Change Management, aber auch Elternarbeit, Beratungskompetenz und Leitbildentwicklung umfasst. Das Modul Management in Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungseinrichtungen umfasst die klassische BWL, Buchführung und Rechnungswesen, Controlling und das Sozialmarketing. Am Ende des Studiums geht es dann noch um die Pädagogik der Vielfalt, das Sozialrecht und Qualitätsmanagement.

Jede/r Studierende lernt von Beginn an wissenschaftlich zu arbeiten, zu forschen und zwei Module Englisch sollen sicherstellen auch Fachtexte lesen zu können.

In zwei Semestern besteht die Möglichkeit zwischen drei Wahlpflichtvertiefungen zu wählen, und das Wissen in der Elementarpädagogik, der Sozialpädagogik oder der Heilpädagogik vertiefen zu können.

Curriculum Kindheitspädagogik & Management Vollzeit
 
Zum Vergrößern bitte anklicken
Studieninhalte berufsbegleitendes Studium>

Das berufsbegleitende Studium vereint die gleichen Studieninhalte wie das Vollzeitstudium – allerdings verteilt auf einen längeren Zeitraum. 

Curriculum Kindheitspädagogik & Management berufsbegleitend
 
Zum Vergrößern bitte anklicken
Praxisnah studieren>

Praxisnah zu studieren bedeutet für Sie, bereits während des Studiums eine optimale Vorbereitung auf das Berufsleben zu erhalten und somit reibungslos in die Arbeitswelt zu starten.

Praktika, Exkursionen oder Projekte stellen an der EBC Hochschule eine Verbindung zwischen der Theorie und der Praxis her.

Unser Career Center unterstützt Sie aktiv beim Übergang in den Beruf, zum Beispiel im Rahmen der Career Days, bei denen Sie einen Überblick über gegenwärtige Arbeitsangebote bei namhaften Trägern und Einrichtungen erhalten. Individuelle Coachings und Bewerbungs-Checks unterstützen Sie zusätzlich bei Ihrem Start in die Karriere.

Im Vollzeitstudium müssen drei Praktika (3 x 6 Wochen) absolviert werden, wobei zwei entfallen falls eine Erzieher/innen-Ausbildung vorliegt und gleich im dritten Semester gestartet wird. In der berufsbegleitenden Variante ist es ähnlich, entweder sind es fünf Praktika (3 + 3 + 6 + 3 + 3 Wochen) oder verkürzt nur zwei mit drei Wochen.

 
International studieren>

Die Orientierung an internationalen Standards und Erfahrungen ist der EBC Hochschule sehr wichtig. In der Vollzeit-Variante kann im fünften Semester ein drei- bis viermonatiges Auslandssemester absolviert werden, um zu sehen wie in anderen europäischen Ländern mit Kindern gearbeitet wird. Sollte dieses keine Option sein, so absolviert der/die Studierende ein International Training, was aus einer dreiwöchigen Summer School in einem europäischen Nachbarland besteht, einem Modul zu »Europa und die Zukunft der Bildung« und einer Innovationswerkstatt Kita.

 
Keine Prüfungswoche(n) mehr!>

Dieser Studiengang wird in Seminarblöcken durchgeführt, d. h. der/die Studierende arbeitet drei Wochen intensiv mit den Professoren und Kommilitonen an den Themen eines Moduls. So kann einerseits viel intensiver und grundlegender an den Themen gearbeitet werden und andererseits bleibt viel Raum für Diskussionen, Exkursionen und Gruppenarbeiten. In der dritten Woche findet studienintegriert die Prüfung statt, auf die jede/r gut vorbereitet wird. So entfällt das Lernen für fünf oder sechs Prüfungen am Ende des Semesters, eine große Erleichterung für Studierende und Lehrende.

 
Studieren mit Netzwerk>

Sie wählen aus einem Netzwerk von über 70 Partnerhochschulen weltweit Ihre Destination für das Auslandsstudium.

Über unser Career Center erhalten Sie Zugriff auf das Netzwerk unserer Kooperationsfirmen, die Sie u. a. auf dem jährlichen Career Day oder z. B. in einem Mentoring-Programm kennenlernen. Vertreter aus der Wirtschaft kommen regelmäßig zu Gastvorträgen an den EBC Campus. So haben Sie die Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen.

Wir pflegen den Kontakt zu unseren Alumni. Viele von Ihnen haben beachtliche Karrieren gemacht oder sind erfolgreich in die Selbständigkeit gestartet. Die Alumni der EBC Hochschule kommen regelmäßig zusammen und tauschen sich aus. In diesem Netzwerk werden Sie später von den Erfahrungen anderer Absolventen profitieren.

In unserem Kuratorium engagieren sich viele bekannte Vertreter aus der Politik und Wirtschaft. Die Mitglieder des Kuratoriums beraten die Hochschule hinsichtlich ihrer Entwicklung und unterstützen konkrete Projekte der Hochschule.

 
Wir im Team>

Als Studierende/r der EBC Hochschule sind Sie Teil unseres Teams. Zusammen mit Professoren, Dozenten und Mitarbeitern aus der Verwaltung bereiten wir Sie ganz individuell und persönlich auf Ihren Karrierestart vor.

Teilen Sie Ihren Wunsch nach unternehmerischer Professionalisierung in der Pädagogik mit uns. Mit dem Menschen im Mittelpunkt Ihres Handelns haben Sie an der EBC Hochschule die Möglichkeit etwas zu leisten und im Team die ideale Unterstützung zu finden.

 
Berufsbilder>
  • Leitung von Kindertageseinrichtungen,  Kindertagesstätten, Familienzentren, Familienberatung oder sozialpädagogischer Familienhilfe
  • Fachberatung
  • Fort- und Weiterbildung von Erzieherinnen und Erziehern  
  • Pädagogische Tätigkeiten in Einrichtungen der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe
  • Qualifizierung von Tagesmüttern
  • Schulsozialarbeit
  • Aufgaben in Stabsstellenfunktionen
  • Ausgewählte Aufgabenbereiche im Jugendamt und im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD)
 
Zulassungsvoraussetzungen>

Überzeugt vom Bachelor-Studiengang Kindheitspädagogik & Management? Dann kommen jetzt die Formalitäten. Unsere Zulassungsvoraussetzungen:

  • Online-Bewerbung vollständig abgeben
  • mit tabellarischem Lebenslauf und einem der nachfolgenden beglaubigten Nachweise:

    • Abgeschlossene Ausbildung »staatlich anerkannte/r Erzieher/in« (nicht verpflichtend)
    • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife/Abiturzeugnis einer deutschen Bildungseinrichtung mit der Berechtigung zum Studium an Hochschulen in Deutschland
    • Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife einer deutschen Bildungseinrichtung mit der Berechtigung zum Studium an Hochschulen in Deutschland für die gewünschte Studienrichtung
    • Zeugnis der Fachhochschulreife/Fachabiturzeugnis mit dem schulischen Teil und dem Nachweis über den praktischen Teil
    • Abschlusszeugnis einer Fachschule

  • Erfolgreiche Teilnahme am Aufnahmeverfahren der EBC Hochschule am Standort Ihrer Wahl
  • Studienbewerber/innen ohne Abitur oder Fachabitur können zugelassen werden, soweit sie eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine danach mindestens dreijährige Berufstätigkeit nachweisen.
  • Kindererziehung und Pflegetätigkeit können im Umfang von bis zu zwei Jahren auf die Berufstätigkeit angerechnet werden. Zum Studium ist auch berechtigt, wer eine für den beabsichtigten Studiengang geeignete fachspezifische Fortbildungsprüfung als Fachwirt/in oder eine gleichwertige fachspezifische Fortbildungsprüfung abgelegt hat.
 
  • Instagram
  • WhatsApp
  • Facebook Plug In
  • Bibliotheksblog
  • Google Plus Plug In
  • LinkedIn
  • XING Plug In
  • Twitter Plug In
  • You Tube Plug In